Noris Baskets Herren 2

Herren 2

Card image cap
Die Mannschaft

Herren 2 - Kreisliga Herren Nord (Mittelfranken)

Wenn Du Lust hast bei uns mitzuspielen, komm einfach einmal im Training vorbei oder nimm Kontakt mit Coach Lars auf!

Saison 2018/19

Montag
20:00 - 22:00 Uhr

Peter-Vischer-Schule
Bielingplatz 2
90419 Nürnberg
U-Bahn Klinikum Nord, Zugang momentan über Kressenstraße

Mittwoch
19:00 - 22:00 Uhr

Peter-Vischer-Schule
Bielingplatz 2
90419 Nürnberg
U-Bahn Klinikum Nord, 
Zugang momentan über Kressenstraße

Lars Nielszarski

Telefon
0176 / 61500048

E-Mail
herren2@norisbaskets.de






Quelle 16.12.2018

Rang R Name Spiele S S N Punkte P Körbe
1Alligators Baskets Höchstadt4316:0249:230
2TV 1861 Hersbruck 24224:0208:206
3Brucklyn Baskets 23213:0144:134
4TV 1877 Lauf 23122:0195:204
5Noris Baskets e.V. 22020:0123:145
6Atletico Erlangen0000:00:0
7Post SV Nürnberg 60000:00:0
Quelle 16.12.2018

Datum R Spiel Nr. Heim S Erg. Gast
25.11.2018 18:00427Noris Baskets e.V. 2Atletico Erlangen
09.12.2018 18:00437Noris Baskets e.V. 2Post SV Nürnberg 6
13.01.2019 14:00447Brucklyn Baskets 2Noris Baskets e.V. 2
20.01.2019 18:00450Noris Baskets e.V. 2TV 1877 Lauf 2
27.01.2019 10:00402Noris Baskets e.V. 2Brucklyn Baskets 2
02.02.2019 16:00405TV 1877 Lauf 2Noris Baskets e.V. 2
10.02.2019 18:00465Noris Baskets e.V. 2Alligators Baskets Höchstadt
16.02.2019 00:00472Atletico ErlangenNoris Baskets e.V. 2
09.03.2019 00:00482Post SV Nürnberg 6Noris Baskets e.V. 2
24.03.2019 18:00487Noris Baskets e.V. 2TV 1861 Hersbruck 2
Quelle 16.12.2018

Datum R Spiel Nr. Heim S Erg. Gast
18.11.2018 16:30420Alligators Baskets Höchstadt68:57Noris Baskets e.V. 2
15.12.2018 16:00442TV 1861 Hersbruck 277:66Noris Baskets e.V. 2
Quelle 16.12.2018

Team R Punkte Freiwürfe S Zweier Dreier Fouls P Effizienz
Alligators Baskets Höchstadt2492998865319
TV 1861 Hersbruck 21621566536210
Brucklyn Baskets 223230831250312
TV 1877 Lauf 219533661043227
Noris Baskets e.V. 25782032266
Atletico Erlangen0
Post SV Nürnberg 60




Teamaufgaben

Saison 2018/19



Nachrichten

aktuelle news...

Niederlage und Sieg für die H2
30.01.2018

Der Start ins neue Jahr verlief für die H2 sehr holprig. Das Spiel gegen die Vertretung aus Hersbruck, die man im Hinspiel noch deutlich geschlagen hatte, ging nach guter erster Halbzeit (10 Punkte Führung) durch Schwächen in Verteidigung und im Abschluss in der zweiten Halbzeit doch noch mit 78:64 verloren. Immerhin konnte die spielfreie Woche an der Verteidigung gearbeitet werden, auch wenn die Trainingsbeteiligung stark zu wünschen übrig ließ.

Am vergangenen Wochenende glücke der stark dezimierten H2 dann die Revanche für die erste Niederlage der aktuellen Saison gegen TSV Nürnberg. Auswärts konnten zeichneten sich die 8 einsatzfähigen Spieler durch überwiegend gutes Teamplay mit tollem Kampfgeist aus. Auch wenn bei weitem nicht alles gelang und viele Bälle in der Offensive im Fastbreak verdaddelt wurden, zeigten alle Spieler tollen Einsatz bei der Verteidigung und zwang die TSV Spieler ein ums andere Mal in ungünstige Wurfpositionen (die sie Teils trotzdem wie im Zirkus verwandelten). Es wurde mehrheitlich gut gereboundet und in der Verteidigung ausgeholfen, was zu vielen Fast Breaks führte. In der Offensive hätte noch häufiger über die Center gespielt werden können, aber am Ende des Spiel hatte JEDER eingesetzte Spieler sowohl einige Punkte auf dem Konto als auch den ein oder anderen individuell starken Moment verbuchen können. Am Ende stand ein 74:60 Sieg und damit auch der Sieg im direkten Vergleich. So kann es gern weiter gehen.
Auch wenn der nächste Gegner (TV Vach) bisher noch ungeschlagen an der Tabellenspitze steht, kann man mit diesem Einsatz und Kampfgeist mindestens ebenbürtig sein und einen guten Kampf liefern!

admin


Achterbahnfahrt der H2 geht weiter
12.12.2017

Am vergangenen Wochenende musste die Zweitvertretung der Noris Baskets Herren gegen die Mannen vom NBC 4 antreten. Gestärkt durch eine gute Leistung in der Vorwoche gegen Hersbruck sollte nun im letzten Spiel der Vorrunde ein weiterer Sieg eingefahren und damit der zweite Tabellenrang gefestigt werden. Es kam - wie so oft in der Saison - anders. Gegen die körperlich unterlegenen Nürnberger Stadtrivalen fand man zu keiner Zeit einen offensiven Rhythmus, schaffte es zum wiederholten Mal nicht, physische Überlegenheit in leichte Punkte umzumünzen und musste am Ende einen verdienten Rückschlag hinnehmen. Kein Spieler der H2 konnte zweistellig punkten (!). Gerade in der zweiten Halbzeit setzte NBC 4 auf physisches Spiel und harte Verteidigung, während unsere Männer sich aufs Lamentieren beschränkten und noch mehr aus dem Konzept kamen. Einige Lichtblicke und gute Offensivaktionen gab es zwar, diese stellten sich jedoch als Strohfeuer heraus und wurden direkt in der Defensive oder durch Unkonzentriertheiten in der Offensive wieder zunichte gemacht. Fazit: Nichts zu holen wenn man im Kopf schon beim Feierabendbier ist. Endstand: 51:44 für NBC 4.

Was das Halbzeitfazit angeht muss man leider sagen, dass der Mannschaft vor der Saison mehr zugetraut werden durfte, gerade weil auch Spieler zum Team stießen, die in der Vorsaison noch in der Herren 1 Mannschaft aufliefen. Letztlich könnte an dieser Stelle aber auch eine Bilanz von 5:1 stehen, wenn sich die Spieler zumindest in den wichtigen Phasen mal zusammenreißen würden und statt auf Gemecker und Gehader mit Ref und/oder Mitspielern einfach mal auf das konzentrieren würden, worum es geht: Basketball zu spielen. So bringt man sich selbst um die Fähigkeit, auch mal schwächere Leistungen mit einem Sieg zu beenden - was gegen die Teams von TSV und NBC 4 definitiv möglich gewesen wäre. In der Rückrunde bleiben somit drei offene Rechnungen (TSV Nbg, Vach und NBC), die es zu begleichen gilt - was abgesehen von Vach auch ohne weiteres möglich ist.

admin


Kämpferisch starke Leistung der H2 wird belohnt
04.12.2017

Nach teilweise ernüchternden Leistungen in der Kreisliga Nord stand am Sonntagabend ein weiterer Härtetest an. Mit der vierten Mannschaft von CVJM Erlangen kam eine bisher ungeschlagene Mannschaft in die Peter-Vischer-Halle zu Besuch. Die Ergebnisse der letzten Spiele, sowie Ausfälle bzw krankheitsbedingte Abwesenheit einiger Stammspieler im Training gaben wenig Grund zu Euphorie. Die Mannen von CVJM kamen dann auch körperlich durchaus überlegen daher. Dennoch zeigte das Team direkt im ersten Viertel eine Art "jetzt erst recht"-Einstellung und hielt durch viel Kampf und Einsatz dagegen. CVJM gelanen nur 6 magere Pünktchen in 10 Minuten Spielzeit und auch wenn die Noris Männer nicht viel treffsicherer waren, zahlte sich der Einsatz dennoch aus und man konnte eine 4 Punkte Führung in die Pause nehmen. Auch das Durchwechseln brachte keinen Bruch im Spiel, die Führung konnte bis Mitte des zweiten Viertels auf 18:9 ausgebaut werden. Dann leistete sich das Team jedoch eine Schwächephase, die auch zwei Auszeiten nicht beheben konnten und CVJM konnte besonders durch Ausspielen der körperlichen Überlegenheit beim Rebound zweite und dritte Wurfchancen letztlich nutzen und führte zur Pause mit 25:26.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel zum Charaktertest für beide Teams. Die Führung wechselte in den folgenden Minuten mehrfach hin und her. Das bessere Ende hatten unsere H2 Männer, die den Spielabschnitt letztlich mit 15:11 für sich entscheiden konnten. CVJM war merklich außer Puste und kam defensiv nicht mehr hinterher. Zwar versäumten unsere Jungs das konsequente Ziehen zum Korb und leisteten sich einige Undiszipliniertheiten, konnten sich aber im letzten Viertel fangen. CVJM verlor zusehens die Nerven, foulte teilweise unsportlich und bekam (teilweise) die nötigen Strafen. Diese konnten genutzt und in Punkte umgewandelt werden. Auch die Auswechselspieler spielten nun stark und clever auf, machten das Spiel breit und erpassten sich offene Würfe oder zogen beherzt zum Korb. In der Verteidigung wurde weiter mit vollem Einsatz gekämpft.

Am Ende konnte das letzte Viertel mehr als deutlich mit 19:6 gewonnen werden. In Summe stand also ein ob der kämpferischen Leistung mehr als hochverdienter 59:43 Sieg zu Buche. Nächste Woche geht es weiter im Auswärtsspiel gegen den NBC - mit der gleichen Einstellung kann man sicher auch dort ordentlich mitspielen. Wir werden sehen ob das Team seinen Aufwärtstrend fortsetzen kann.

admin