logo




Nachrichten

aktuelle news...

U14m startet mit ansprechender Leistung, aber knapper Niederlage in die Saison
11.11.2018

Unsere U14m Vertretung trat am vergangenen Sonntag vor heimischem Publikum (ca. 20 Zuschauer) gegen die erste Vertretung
des VfL Treuchtlingen an. Acht Spieler standen sich jeweils gegenüber und es sollte eine spannende Begegnung werden.
Die Gäste kamen deutlich besser aus den Startlöchern als unsere Jungs und konnten sich eine 0:6 Führung erspielen. Dennoch
fand auch die Noris-Vertretung immer besser ins Spiel und konnte schließlich bis zur 6. Spielminute auf 7:8 verkürzen. Die
Punkte waren hart erkämpft, teils kam man nur durch Freiwürfe zu Korberfolgen. Treuchtlingen spielte hingegen locker auf und
wusste die Unaufmerksamkeiten unserer Jungs ein ums andere Mal zu leichten Punkten zu nutzen. Folgerichtig ging es mit einem 11:20 Rückstand in die Viertelpause. Nach dieser waren die Noris Jungs aber im Spiel und konnten durch leichte Punkte und
Unaufmerksamkeiten der Gegner wiederum zu Punkten kommen, sodass sie bis zur 17. Spielminute sogar mit 29:28 in Führung gehen
konnten. Kurz vor dem Ende der Halbzeit setzten die Gäste aber ihre physische Überlegenheit auf zwei Positionen besser ein und konnten ihrerseits durch einen 8:2 Lauf die Führung zurückerobern. So ging es mit 31:38 in die Pause. Nach derselben konnten beide Teams gleichermaßen durch gute Spielzüge und Fastbreaks punkten. Ein kleiner 6:0 Run der Gäste wurde mit einem 8:0 Run der Noris Vertretung beantwortet. Damit ging es mit einer 9 Punkte Führung für die Treuchtlinger in die letzte Pause.
Hier schonte der Trainer der Gäste zu Beginn seine Schlüsselspieler, was die Noris-Jungs zu einer Aufholjagd nutzten und 6
Minuten vor Ende des Spiels nur noch einen Punkt hinten lagen. Nun begann die heiße Phase, in der siche beide Teams mehr und
mehr zu Fouls hinreißen ließen. Kein Team konnte sich absetzen oder auch nur einen kleinen Lauf starten. So ging es mit einem  drei Punkte Rücktand in die letzten beiden Spielminuten. Das fünfte Foul eines Treuchtlinger Leisungsträgers ließ noch einmal Hoffnung aufkommen. Jedoch gelangen unseren Jungs nur noch 2 Punkte, obgleich die Treuchtlinger 4 Freiwürfe in Folge vergaben. Damit ging das Spiel letztlich mit 77:78 verloren. Dennoch bleibt festzuhalten, dass die U14m zumindest phasenweise mithalten kann, auch wenn etliche Konzentrationsmängel ein besseres Ergebnis zunichte machten.

Es spielten: Christos (40), Luka J. (19), Panagiotis (4), Destiny (8), Alessandro, Luka P., Rene (6), Thomas

von: Heiko

kAi


Einladung zur außerordentliche Mitgliederversammlung am 23. November 2018
23.10.2018

Hiermit laden wir Euch zu der 2. außerordentlichen Mitgliederversammlung zum Zweck der Vereinsauflösung und Überführung in den Verein TUSPO 1888 Nürnberg e.V.

Diese findet am 23. November 2018 um 19:00 in der Turnhalle der Peter Vischer Schule statt.

Die Tagesordnung lautet wie folgt:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung
  3. Feststellung der Anwesenheit der Stimm- und Wahlberechtigten
  4. Abstimmung über den Antrag: Auflösung des Vereins Noris Baskets e.V. und Bestellung der Liquidatoren sowie Überführung in den Verein TUSPO 1888 Nürnberg e.V. als Basketball-Abteilung

Das „Kleingedruckte“ der Vereinssatzung:

  1. Die Auflösung des Vereins kann nur in einer eigens zu diesem Zweck einberufenem Mitglieerversammlung beschlossen werden
  2. Da dies der 2. Termin ist, entfällt die 4/5-Regelung. Die Versammlung ist unabhängig von der Anzahl der Anwesenden beschlussfähig.
  3. Zur Beschlussfassung ist eine Dreiviertelmehrheit notwendig

Kai Bretschneider


Vereinskollektion Noris Baskets bei www.forthree.com
30.08.2018


Falls die alten Sportklamotten nicht mehr taugen, schaut eifach mal hier rein

https://www.forthree.com/basketballshop/merchandising/noris-baskets/

Es ist bestimmt für jede und jeden etwas dabei! Infos zum Vereinsrabatt bekommt ihr von euerem Trainer!

kAi


Noch viel Luft nach oben bei der H3

Zum Saisonbeginn am Sonntag Mittag in Altenberg gegen die zweite Vertretung des TSV fanden sich 8 "alte Herren" ein, die es mit immerhin 11 Spielern des Gegners zu tun bekamen. Bereits zu Beginn merkte man unserer Vertretung den Rost an, denn Altenberg konnte sich schnell eine komfortable Führung herausspielen. Bedingt durch die physische Überlegenheit und auch konzentriertere Verteidigung konnten sich die Gastgeber ein ums andere Mal gut in Szene setzen und entweder durch zweite oder dritte Chancen, oder eben durch Schnellangriffe punkten. Obwohl die Trefferquote beider Teams nicht besonders war, konnten die Gastgeber letztlich von vielen Fehlern der Herren 3 profizieren. Überhaupt
konnten wir im ersten Viertel hauptsächlich von der Freiwurflinie punkten, was letztlich zu einem 22:11 Rückstand zur Pause mündete.
Nach der Ansprach von Coach Kai wurde es leider nicht viel besser, mit der Ausnahme, dass nun auch noch die Freiwürfe vergeben wurden,
sodass zur Halbzeit ein Rückstand von 40:17 zu Buche stand. Nach der Unterbrechung, einer kurzen Umstellung auf eine Zonenverteidigung (die aber nicht funktionnierte) ging es immerhin in der Offensive etwas flüssiger los. Der Zug zum Korb wurde konsequent durchgezogen, auch mal der ein oder andere Offensivrebound geholt und zumindest phasenweise auch gut verteidigt. Dennoch wurde auch dieses Viertel deutlich verloren, sodass man sich vor Beginn des Schlussabschnitts einem aussichtslosen 29:62 Zwischenstand gegenübersah, gekoppelt mit reichlich Foulproblemen der Starting Five und der ein oder anderen Verletzung. Nun hieß es einfach nur noch das Spiel ordentlich über die Bühne zu bringen. Dies gelang auch recht gut, sei es bedingt durch die nachlassende Konzentration der Altenberger oder durch die bessere Eingespieltheit der Noris Herren. Das letzte Viertel konnte schließlich sogar gewonnen werden, auch wenn es sich nur noch um Ergebniskosmetik (Endstand: 75:45) handelte.
Es bleibt festzuhalten, dass die Herren 3 durchaus Potential haben, wenn sie konzentriert auftreten, Flüchtigkeitsfehler vermeiden und ihre Angriffe clever zu Ende spielen. Sicherlich wird man kein Wettrennen mit 18jährigen mehr gewinnen, aber das ist ja auch nicht das Ziel der Mannschaft :-)

kAi